Games of Drones

„Soll ich , oder soll ich  nicht….?“

Diese Frage stelle ich mir , wenn ich über die mediale Ausstattung meines Projektes nachdenke. Für das Roadmovie brauche ich eine entsprechende Ausrüstung, sprich: Kamera. Grundausstattung besteht schon mal mit der Nikon D90 und der Hero Go Pro. Aber schaut man sich die einschlägigen Movies an, dann stellt man fest:

Ohne Drohne? Nicht die Bohne!

Die Faszination der „Bilder aus der Luft“ hat längst überzeugt und der Einsatz der fliegenden Kameras ist gängiger Standard bei den Dokumentarfilmen geworden.

Also?

An der Anschaffung werde ich wohl nicht vorbei kommen, sonst guckt sich wohl „kein Schwein“ meinen Film an. Macht natürlich auch Spaß mit so einem Ding ….

Das Objekt der Begierde: Yuneec, Typhoon Q 500 4K  – state of the art.

Höre ich da ein Sponsorenangebot…??

Advertisements